Tieraufnahmen

  4.August 2017

Es wird Zeit, dass ich mal wieder meine fotografierten Gartenbewohner hier dokumentiere. Es sind schöne Begegnungen mit kleinen und kleinsten Lebewesen, die sich von mir ablichten ließen. Manche sind leider so schnell oder auch scheu, dass ich kein Foto machen kann, andere lassen mir die Zeit, die ich eben brauche für ein gutes Portrait. Die Fotos sind entstanden im Juli und Anfang August in unserem Garten.


16.Januar 2017

die Wintervögel am Futterhaus sind wieder da

12.06.2016

Junge Kleiber, die sich den ganzen Tag in der Mispel neben unserem Wohnzimmerfenster aufhalten und auf Futter von den Eltern warten.

Die Eltern wollen aber, dass sich die Jungen selber ihr Futter suchen. Die Aufnahmen entstanden zum Teil durch das Fenster.


2.Mai 2016

Sie sind schon frühmorgens da, die Gimpel und seit gestern die Kernbeisser. Da sind mindestens 2 Gimpelfamilien  und ein Kernbeisserpaar, die sich täglich einfinden und sich an den Kernen im Futterhäuschen gütlich tun. Ich vermute, dass das ziemlich feuchte und kalte Wetter die Tiere an die Futterstelle treibt, sie finden noch wenig zu Fressen.

Wir füttern noch so lange nötig. Das gibt schöne Gelegenheiten zum Fotografieren.


1.Mai 2016

Ein Eichelhäher sammelt Holz für den Nestbau

Heute, wir saßen gerade beim Mittagessen, wurde es im Garten sehr spannend. Ein Eichelhäher kam immer wieder angeflogen und riss und biss sich Zweigchen von unserem Jasminstrauch. Ich stellte meine Kamera auf und schoss eine Menge Bilder davon. 

Dabei sind mir wundervolle Aufnahmen gelungen. Seht selbst!

21.März 2016

Jetzt, zum Frühlingsbeginn, kommen die Vögel immer noch zum Futterplatz und holen sich ihre tägliche Futterration, neu ist der Besuch des Buntspechts und Bergfinken, die wohl auf der Durchreise nach Norden sind.


21. Juli 2015

Wir haben einen herrlichen Schmetterlingssommer, sie sind täglich im Garten und laben sich an Rudbeckia, Flox und Flockenblume und was sonst noch so lockt. Gestern waren Admiral, Kaisermantel, Schachbrettchen, Zitronenfalter, Großes Ochsenauge und Kohlweißling im Garten. Gegen 16:00Uhr entdeckte ich einen Schwalbenschwanz (noch sehr jung, ich denke ein paar Stunden alt) an der Buddleja (Sommerflieder, Schmetterlingsbusch). Für einige schöne Fotos stellte er sich zur Verfügung.

8.Juli 2015

Es hat etwas abgekühlt, ich kann die Fenster im Haus wieder schließen, dabei entdeckte ich eine Große Rindenspringspinne am Fensterrahmen des Dachfensters, sie hatte eine Fruchtfliege erbeutet. Schau dir dieses interessante Tier genau an, ist es nicht fantastisch?


2.7.2015

Heute ist's wie in den letzten Tagen sehr sehr heiß, im Schatten am Haus haben wir jetzt über 30°C. Eine große Bremse hat sich in's Haus geflüchtet und bietet mir ein gutes Photomotiv am Fenster, schau Dir mal die Augen in der Vergrößerung an. Seltene Spanner fliegen im Schatten rum, versuchen sich zu verstecken, aber mein Jägerinstinkt findet sie und ich fotografiere wundervolle Objekte.


21.06.2015

Bei dem vielen Regen, der z.Zt. fällt, flüchten sich viele kleine und kleinste Tierchen an die Hauswand unter Dach oder an die Fensterscheibe, wo sie einfach trocken bleiben können. Da sind Eulenfalter, Vierpunkt-Kleinspanner, Weissbinden-Nelkeneulen und Schlupfwespen. Auf einem Rosenblatt halten zwei Wanzen ein Palaver ab.


14.Juni 2015

Einen Blauvioletten Scheibenbock, lat. Callidium violaceum, hat heute Mittag Margarete kurz vor unserem Ausflug in's Grüne an der Hauswand entdeckt. Schnell holte ich die Kamera und machte eine Nahaufnahme von dem blauen Gesellen. Er wird bis zu 13mm lang und es kann sogar sein, dass er aus Bauholz ausschlüpft. Wir haben das auch vor Jahren mal gesehen am Holz unseres Wintergartens.

am Ausflugsziel sahen wir einem prächtigen Pfau zu, der sich vor einem unscheinbaren Huhn aufplusterte, dass es eine wahre Pracht war. Das alles nützte nix, das Huhn blieb unbeeindruckt. Da drehte sich der Pfau beleidigt um und zeigte dem "dummen" Huhn seine Rückseite.


11.06.2015

Heute scheint die Sonne sehr warm vom Himmel, und sofort sind die kleinen Bewohner unseres Gartens wieder auf den Pflanzen, z.B. die Gestreifte Weichwanze und ein kleines Heupferd.

gestreifte Weichwanze

ein kleines Heupferdchen an der Rose

ein eifriges Hummelchen sammelt in der Pfingstrose Pollen


10.Juni 2015

einen kleinen Brennnesselzünsler habe ich heute entdeckt, er ist dämmerungs- und nachtaktiv und wird bis zu 28mm groß. Man sieht ihn von Juni bis August.


7.Juni 2015

der Pinselkäfer (Trichius fasciatus) tut sich in der Rosenblüte gütlich, er nimmt immer ein Bündel der Pollenträger zusammen und taucht seinen Rüssel hinein. Er scheint ein rechter Genießer zu sein.

02.06.2015

Das Taubenschwänzchen (macroglossum stellatarum),  Spannweite bis zu 50mm, ein Schwärmer-Schmetterling hat sich heute sehr geduldig fotografieren lassen. Ich war total glücklich. Dieser kleine Kolibri-ähnliche Schmetterling kann in der Luft stehen und mit seinem sehr langen Rüssel den Nektar aus den Blüten ziehen, sehr gekonnt. Schau es dir an!

29.05.2015

Eine Hauswinkelspinne bewacht unseren Hauseingang. Da bin ich aber froh und beruhigt.

Rothalsige Silphe, ein Aaskäfer,12-16mm, lebt von Kot, Aas und fauligen Pilzen, kommt das ganze Jahr durch vor.



04.03.2015

Erlenzeisige haben uns heute besucht und zwar eine ganze Horde, teilweise waren über 20 Vögel am Futterhaus. Sie waren gar nicht menschenscheu und ließen sich gut fotografieren. Das hab ich natürlich ausgenützt. Das Ergebnis zeige ich unten.

Dann kam ich noch ganz nah dran, als ein kleiner Zeisig gegen ein Fenster flog und anschließend bedeppert auf dem Boden saß, der hat sich dauernd überlegt, was ihm da passiert ist. Ich hab ihn gefunden und in meine Hand genommen. Er ließ sich geduldig von mir streicheln und natürlich fotografieren. Schaut ihn an, ist er nicht ein süßer Vogel?

Nach dem Photoshooting hatte er's dann eilig, er flog in den nächsten Baum, eine Eberesche.

10.Februar 2015

Flugverkehr am Futterhaus bei strahlendem Sonnenschein und geschlossener Schneedecke. Alle Aufnahmen sind mit der Nikon D90 und Sporteinstellung gemacht. Da die kleinen Vögel extrem schnell sind, sind die Photos oft unscharf.

24.Januar 2015

und....... ABFLUG, juchhe!!!


23.01.2015

Hallo liebe Vogelfreunde, schaut sie euch an, die heutigen Futterhäuschenbesucher, sind sie nicht hinreissend? Blaumeisen, die kaum noch Scheu haben, wenn ich die Kamera zücke, und dann natürlich die absoluten Kings, die Punks, die Haubenmeisen, eine Augenweide!

28.Dezember 2014

Heute schneit es schon den zweiten Tag, es liegt ziemlich viel Schnee und die Vögel haben Schwierigkeiten bei der Futtersuche, sie kommen in großer Zahl zu unseren diversen Futterplätzen.

Jeden Tag sehr häufig kommt er angeflogen wie ein Pfeil,der Kleiber (Spechtmeise), er beansprucht immer das Futterhäuschen für sich allein, alle anderen müssen weichen.

Die Tannenmeise fliegt unermüdlich und holt sich ihren Teil, sie ist ein sehr kleiner, zarter und scheuer Vogel.

Auch immer da, die Sumpfmeise,  mit ihr fast die häufigsten Meisen sind die Blaumeisen, sehr nervös, frech, fast aggressiv gegen ihre Artgenossen, sie sind mit den Kohlmeisen die häufigsten Vögel am Futterhaus.

Ein seltener, aber sehr liebenswerter Besucher ist unser "Punk", die Haubenmeise.

Und zum Schluss, heute zum ersten Mal, die Stare, sie sind dieses Jahr wohl hier geblieben. Eifrig haben sie den vom Schnee befreiten Gartenweg untersucht.

Nicht auf dem Bild sind die zahlreichen Amseln, die in großer Zahl sich über alles, was genießbar ist, hermachen.



04.10.2014

Heute kam Nils aufgeregt zu mir an die Haustür und rief: Schnell, komm, ich habe eine große Spinne im Hof. Natürlich nahm ich meine Kamera und wetzte mit ihm zu dem interessanten Tier. Hier sind ein paar Aufnahmen von einer herrlichen Gartenkreuzspinne.


05.09.2014

Gestern habe ich wieder mal viel Fotografenglück gehabt, alle Aufnahmen sind wunderbar scharf geworden und die Tierchen, die ich entdeckt habe, bevölkern alle immer noch trotz des nassen und ungemütlichen Wetters unseren Garten.


1.September 2014

der Fliege scheint's zu schmecken, obwohl die Brombeere noch gar nicht reif ist.


30.August2014

Bei warmemNachmittagslicht habe ich heute 4 Insekten im Garten fotografiert. Neuentdeckung für mich ist die Melierte Schneckenfliege, die 3 anderen sind eine Grüne Stinkwanzenlarve, eine Graue Fleischfliege und eine Hummel.


15.August 2014

2 seltene Gäste habe ich heute im Haus und im Garten photographieren können. Im Haus war es die Hausmutter, ein Eulenfalter von beachtlicher Größe und im Garten einen Winzling, die Bohrfliege Chaetorellia jaceae auf einer gelben Blüte. Sieht sie nicht köstlich aus mit dem Hundegesicht auf dem Rücken? Immer muss ich staunen über die vielfältigen Variationen von Mutter Natur.


23.Juli 2014

Tierische Begegnungen im Garten

eine Skorpionfliege hat sich einen Ohrwurm gegriffen und versenkt jetzt ihren Saugrüssel im Körper des erbeuteten Tieres.

Sie saugt in aller Ruhe den Ohrwurm aus.

Fast fertig!

eine Stunde später beobachte ich eine Graue Fleischfliege an den Resten des Ohrwurms.

ein Gefleckter Schmalbock begegnet auf einer Königskerze einer Französischen Feldwespe.

sie gehen sich aus dem Weg - der Schmalbock nach oben-

- und die Feldwespe nach unten.


28.Juni 2014

Im Sommergarten entdeckt!

der Gemeine Widderbock liebt die Wärme und treibt sich jetzt im Garten rum.

Jetzt besuchen sie wieder die Blumen im Garten, die wunderschönen "Sonnenvögel", hier ein Tagpfauenauge.

ein Kleiner Fuchs auf dem Judaspfennig


Tieraufnahmen in der Provence im Mai 2014

9.Mai 2014

dieser Segelfalter hatte sich auf eine Irisblüte niedergelassen und klammerte sich im heftigen Mistral fest. So konnte ich ihn gut fotografieren.

hier ist er in voller Größe zu sehen. Ist er nicht ein Prachtstück?

und auf diesem Bild sieht man die feine Zeichnung auf den Flügeln. Wirklich ein herrlicher Sonnenvogel.


der Kleiber, täglich am Futterplatz 20.04.2014

der Kleiber kommt regelmässig zum Futterhäuschen und versorgt sich mit Sonnenblumenkernen, dabei wütet er wie ein Berserker und wirft die Kerne mit dem Schnabel durch die Gegend.

inzwischen ist der Kleiber so an mich gewöhnt, dass er sich nicht mehr stören lässt, wenn ich photographiere. Er schaut mich nur kurz an, dann frißt er ungeniert weiter

Rotkehlchen zu Besuch 8.4.2014

Das Rotkehlchen war gegen ein Fenster geflogen und saß nach dem Aufprall auf dem Boden. Es ließ sich aufnehmen und kuschelte sich in die angebotene Hand - es wehte ein böiger Wind. Für das Photoshooting blieb es ruhig auf der warmen Hand sitzen.

sehr aufmerksam beobachtet das Rotkehlchen den Photographen, es entgeht ihm nichts.

sehr schön kann man den feinen Flaum des Vögelchens sehen, Ein entzückendes Tierchen, schön, dass es unseren Garten als Domizil ausgewählt hat.

Jetzt ist das Rotkehlchen wieder erholt von dem Fensteranprall, gleich wird es weg fliegen. Schön war der Besuch.


Dompfaffen und Finken


Meisen, Artisten am Futterplatz

Tannenmeise und Blaumeise haben das feine Körnerfutter entdeckt und futtern mit großem Appetit ohne sich um den Fotografen zu kümmern. Alle Bilder sind mit Ringblitz gemacht.


Herr Gimpel lässt es sich schmecken

die Kohlmeise beäugt den Gartenboden und...

..schon hat sie einen Sonnenblumenkern im Schnabel

die Sumpfmeise auf dem Beobachtungsp(f)osten


Tannenmeise lässt sich ganz unaufgeregt fotgrafieren


die Kohlmeise wirft sich in die Luft, um gleich wieder.....

.......am Futterplatz zu landen.


Kohlmeise im Sturzflug

Die Kohlmeise sitzt auf der Spitze des Stockes vor dem Futterhaus

Jetzt hat sie die Gelegenheit ergriffen und sich mutig in die Tiefe gestürzt zum Futterplatz.


eine Blaumeise hat die Körner entdeckt und bearbeitet intensiv das Netz mit dem schmackhaften Inhalt. Der Fotograf stört sie überhaupt nicht.