Im Einzugsbereich des Mont Ventoux

Gite de Rouviére         24.September 2017

Im Herbst 2017 hat es uns wieder nach Süden gezogen, wir fuhren also nach Rouviére in die himmlische Ruhe, wo Hektik ein Fremdwort und wo freundliche Aufnahme eine Selbstverständlichkeit ist. Und das bei sehr angenehmen Temperaturen und herrlichem Fotografierwetter.

Ich hatte viele Gelegenheiten zum Fotografieren.

Verschiedene Fangschrecken und Heuschrecken, wunderbar gezeichnete Wanzen, geheimnisvolle Spinnen wie die Wespenspinne, die grüne und behaarte Krabbenspinne und div. Springspinnen. Viele der Tiere kann ich leider nicht benennen, ich kann sie nicht zuordnen. Sie sind trotzdem für mich regelrechte Naturwunder in ihrem Gehabe und in ihrer Schönheit.

Und hier folgen jetzt Bilder von der südlichen Landschaft, das Licht des Südens ist wunderbar.


04.Juni 2017

Unser Aufenthalt im Gite de Rouvière,

 am Fuße des Mont Ventoux, des heiligen Berges der Provence, oder auch der großen Herausforderung der Radprofis aus aller Herren Länder, Mitte Mai 2017

Zuerst mal siehst du ein paar Aufnahmen von dem Domizil, in dem wir uns sehr wohl fühlten. Es ist eine umgebaute Scheune oder Remise mit 4 aneinandergereihten Wohneinheiten.

Unsere Wohnung wurde genannt: passé simple

Sie war im letzten Gebäude und wir hatten einen freien Blick in das kleine Tal, das sich anschloss. Einfach traumhaft. Von dem Anwesen hatten wir einen freien Blick auf den Mont Ventoux.

In der einen Woche (leider!), die wir dort waren, haben wir wunderbare Naturerlebnisse gehabt, z.B. haben wir Gartenrotschwänzchen beim Füttern ihres Nachwuchses beobachten können, sie hatten ihr Nest über unserer Eingangstüre. Gleichzeitig hat in einer Pinie neben unserer Wohnung ein Stieglitzpaar (Distelfinken) ein Nest gebaut.

Ich konnte einige schöne Fotos machen.

Ein besonderes Ereignis war für uns ein Ausflug nach Remuzat im Tal des Eygues, wo wir Gänsegeier beobachten konnten.

Die Kleintierwelt am Fuße des Mont Ventoux hielt auch noch schöne Überraschungen für uns bereit.

Was jetzt noch großartig war, das war die Beleuchtung der Landschaft. Gewitterstimmung und unglaubliche Wolken reizten mich immer wieder zu Fotoaufnahmen. 


In Villedieu/Vaucluse im Mai 2016

31.Mai 2016

Wieder mal waren wir im Süden, wir genossen die andere Luft, den Wein, die Oliven und das Lebensgefühl in der Provence. Einige der Fotos, die ich dort machte, möchte ich hier zeigen.


Vaison la Romaine, die Kathedrale mit ihrem Kreuzgang und das kleine Kirchlein Saint Quenin


09.05.2015

Frühlingszeit im Süden von Frankreich

in Villedieu


04.10.2014

Herbstzeit im Süden von Frankreich

Die folgenden Photos sind im September 2014 in der Provence nahe Vaison la Romaine entstanden.